Heilpraktiker Reisen
Heilpraktische Verfahren Heilpraktikerverzeichnis

Weiterführende Infos

Autogenes Training - Weg zur Entspannung *

Das Autogene Training (autogen= selbst hervorgerufen) ist eine Entspannungsmethode, die 1927 von dem Berliner Psychiater Johannes Heinrich Schultz entwickelt wurde. Bei regelmäßiger Übung kann das Autogene Training helfen, körperliche und seelische Verspannungen zu lösen.

Die Grundidee von Schultz war, dass es möglich ist, die Körperfunktionen allein durch die Kraft der Vorstellung zu beeinflussen. Er entwickelte eine Abfolge von Übungen, mit deren Hilfe jeder in der Lage ist, eine tiefe Entspannung herbeizuführen. Das gelingt durch die einfache Konzentration auf bestimmte Körperteile und das gleichzeitige Sprechen einer bestimmten Formel.
Liegend oder in entspannter Sitzhaltung, der so genannten Droschkenkutscherhaltung, sagt man innerlich mehrmals sinngemäß:

  • Meine Arme und Beine sind ganz schwer
  • Meine Arme und Beine sind ganz warm
  • Mein Atem ist ruhig und gleichmäßig
  • Mein Herz schlägt ruhig und regelmäßig
  • Mein Sonnengeflecht ist strömend warm
  • Meine Stirn ist angenehm kühl

Nach einiger Übung wird man merken, dass tatsächlich das geschieht, was man sagt. Der Körper fühlt sich schwer und warm an, während man einen "kühlen" Kopf bewahrt. Eine tiefe Entspannung ist die Folge, in der sich sowohl körperliche als auch seelische Probleme leichter lösen. Zum Abschluss des Trainings wird die Suggestion zurückgenommen, damit man sich wieder voll bewusst seinen Pflichten widmen kann.

Autogenes Training hilft nachweislich bei vielerlei Beschwerden, zum Beispiel bei innerer Unruhe, Schlafstörungen, Durchblutungsstörungen, Kopfschmerzen und Bluthochdruck. Fortgeschrittene können das Autogene Training auch dazu nutzen, um sich von Süchten und schlechten Gewohnheiten zu befreien, sowie um erwünschte Charaktereigenschaften zu erwerben. Dazu muss man die Übungen nur um bestimmte Formeln erweitern, die man in entspanntem Zustand vor sich hin sagt.

* Für Angaben auf dieser Website wird keine Haftung übernommen. Die bereitgestellten Informationen stellen keine medizinische Beratung dar. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt.

 


Allgemeine Infos